ALLES ZU SEINER ZEIT

 

Mit 16 Jahren begann Wolf Schmidt zu zeichnen und zu malen. Sein erstes großes Ölbild entstand jedoch erst im Jahr 1986. Bis dahin richtete sich seine Neugier auf die unterschiedlichsten Techniken der darstellenden Kunst. Doch weder Kupferstich noch Radierung übten die Faszination aus, die ihn schließlich zurück zur Ölmalerei führte. Ohne die Absicht, seine großformatigen Ölbilder jemals der Öffentlichkeit zu zeigen, blieb er diesem Genre in den zurückliegenden 30 Jahren treu. Doch die beharrliche Aufmunterung durch Familie und Freunde machte es möglich, Wolf Schmidts bisheriges Œuvre endlich auch einem breiteren Publikum zu präsentieren.